Charles Darwin´s Die Evolutionstheorie

Charles Darwin kam mit dem Schiff "H.M.S Beagle" auf die Galapagos Inseln, auf dem er einige Jahre verbrachte, um Tiere und Pflanzen der ganzen Welt zu untersuchen. Diese Reise und der Besuch auf den Inseln half ihm, seine erstaunliche Theorie zu formulieren. Er schlussfolgerte, dass Flora und Fauna über einen jahrelangen Prozess Veränderungen durchlebten. Die starken Spezien überlebten und passten sich an die gegebenen Umweltbedingungen an.

Die Galapagos Inseln gaben für Darwin ein umfangreiches Beispiel ab, um die Adaption der Lebewesen zu beweisen. Ein Beispiel stellen die 13 Finkenarten dar, allgemein bekannt als Darwinfinken. Alle stammen von einer einzigen Art ab, entwickelten aber über viele Jahre hinweg eigene Merkmale, um in ihrer Umwelt überleben zu können.

Im Falle der Darwinfinken sind die Vögel sehr ähnlich in ihrer äußeren Erscheinung, jedoch verlangte die Futterknappheit auf den Inseln eine Anpassung, damit alle überleben konnten. Über Tausende von Jahren suchten sich die Finken ihre eigene Futterquelle und so entwickelten sich auch die Schnäbel in Anpassung an das jeweilige Futter. Grundfinken haben heute große Schnäbel, die es ihnen möglich machen, Samen zu knacken, während die Grasmücke einen spitzen Schnabel entwickelte, um nach Insekten zu picken.

Das Charles Darwin Research Center in Puerto Ayora bietet gute Möglichkeiten, um die Evolution des Lebens auf den Inseln zu verstehen.

"In jeder Population von Tieren wird eine relativ große Zahl Jungtiere hervorgebracht. Da nicht alle überleben, muss zwansläufig ein Kampf um Existenz entstehen. 

Innerhalb einer Population gibt es viel Variation. Einige Unterschiede mögen einen Vorteil im Kampf um das Dasein bedeuten. Diejenigen Organsimen, die am besten an ihre Umwelt angepasst sind, werden überleben. 

Aufgrund der Tatsache von Vererbung gleichen Jungtiere ihren Eltern in der Regel stark. Gut angepasste Eltern bringen gut angepassten Nachwuchs hervor. So etablieren sich gewisse Merkmale innerhalb einer Population. 

Wenn sich Umweltbedingungen ändern, dann kann es zu einer Selektion verschiedener Merkmale kommen. Die Variabilität einer Population entscheidet darüber, ob sie fähig ist, diese Änderungen zu überleben."

Darwin's Theorie stellte bei ihrer Veröffentlichung im Buch "The Origin of Species by Natural Selection" die Welt auf den Kopf. Seine Feststellungen sind noch heute Stoff für Diskussionen für solche, die eher an die Schöpfung, als an die Evolution glauben. Während die Besucher von Galapagos durch die Inseln reisen, können sie die gleichen Tiere beobachten, die Darwin beobachtete, um seine Theorie aufzustellen. Die augenscheinlichste Schlussfolgerung ist die, dass die Spezien auf Galapagos viele Jahre lang ohne natürliche Feinde lebten, weshalb sie nicht die sonst völlig normale Angst und Vorsicht den Menschen gegenüber aufzeigen. Die Tiere dort zu beobachten, ist eine einfache, schöne und lustige Unternehmung. 

Kontaktieren Sie uns
  • Skype: voyagerstravel
  • Email: [email protected]
  • Gebührenfreie Nummer: 1-866-725-3255
  • Telefon: 1 949 682 7745
  • Adresse: 3rd Transversal # 144 y Ave. Ilalo (Rumiñahui)